webtissimo

Wer andern eine Grube gräbt ist selbst ein Schwein

| Keine Kommentare

Die GVU bezahlt Raubkopierer… bei dieser Schlagzeile hätte ich heute morgen fast meine Kaffetasse verschluckt. Das private Unternehmen GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen) fördert finanziell einige Betreiber von Warez – Servern und bekommt dafür hie und da mal einen Tipp.

Mit dieser bodenlosen Unverschämtheit überschreitet die GVU gnadenlos ihre Kompetenz. Der Skandal wurde allem Anschein nach bei einer Razzia des LKA Baden Württemberg aufgedeckt, bei der unter anderem die Büroräume der GVU durchsucht wurden. Dabei entdeckten die Fahnder eindeutige Belege für die illegalen Machenschaften der „Schnüffler“.

Ich finde man sollte die Gesellschaft umbenennen in GVUDR:

Gemeiner Verein zur Unterstützung und Denunziation von Raubkopieren.

Wenn ich demnächst einen 100 € Schein auf der Straße finde, werde ich mich 100%ig vergewissern, dass nicht im nächsten Busch ein Finanzbeamter sitzt, der mich beim Aufheben sofort wegen Steuerhinterzug hobbs nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.