webtissimo

Time Machine Volume umziehen

| 5 Kommentare

Da stand ich nun mit meiner neuen externen Festplatte und guckte dumm aus der Wäsche. Wie sollte ich meine Time Machine Archive auf die neue Platte bringen? Einfach kopieren? Image erstellen und als neue Partition auf der neuen Platte einsetzen? Ich wollte keine unnötige Zeit mit dem Thema verschwenden, also befragte ich zunächst das google’sche Orakel und fand heraus, dass es mit dem einfachen Kopieren nicht getan ist. Jedoch folgerte ich aus den Erfahrungsberichten, dass es auch nicht wesentlich komplizierter sein muss, wagte einen Versuch welcher auf Anhieb von Erfolg gekrönt war. Wie ich vorgegangen bin, möchte ich hier kurz festhalten für mich selbst und für alle Anderen, denen der Umzug gerade bevor steht. 

Problemstellung

Time Machine Backup Volume soll von physikalischem Datenträger A auf neue Partition auf neuem physikalischen Datenträger B umgezogen werden

Vorgehen

  1. Time Machine anhalten
    stoptimemachine
  2. Partition auf dem neuen physikalischen Datenträger vorbereiten
    Hierzu verwendete ich das Mac OS  “hauseigene” Programm Festplatten-Dienstprogramm.
    partitionierung
    Auf dem Datenträger LaCie Grop SA hatte ich bereits zwei Partitionen angelegt: Die erste namens “Moon”, die zweite namens “Leer”, auf welcher das Time Machine künftig fröhlich meine Backups in gewohnt zuverlässiger Weise ablegen sollte. Dass die neue Backup Partition gleich groß oder größer dimensioniert sein muss, als die bisherige dürfe selbstverständlich sein. Sollte die neue Partition größer sein als die bisherige, wird diese beim Wiederherstellen nicht verkleinert, sondern steht in vollem Umfang künftigen Backups zur Verfügung.
  3. Wiederherstellung beginnen
    Wieder mit dem Festplatten-Dienstprogramm konnte ich nun mittels der Wiederherstellen Funktion die bisherige Backup Partition auf die neue, leere Partition replizieren. Hierzu wechselt ich auf den entsprechenden Tab Wiederherstellen und wählte als Quelle meine bisherige Backup Partition, als Ziel die neue (per drag and drop). Die Option Zielmedium löschen muss gewählt werden um eine vollständige Replikation auf dem zweiten Datenträger zu gewährleisten.
    wiederherstellen
  4. Time Machine Backup Volume ändern und aktivieren
    Um die Datensicherung auf das neue Volume zu legen, änderte ich in den Systemeinstellungen von Time Machine das Volume für die Datensicherung auf meine neue Festplatte. Nach dem “Wiederherstellen” der Quell- auf die Zielpartition heißt die Zeilpartition gleich wie die Quellpartition, Damit beim Auswählen des neuen Backup Volumes kein Missgeschick geschieht empfiehlt es sich daher die bisherige Backup Partition umzubenennen. Ist Time Machine nun wie beschrieben konfiguriert, kann der Backupdienst getrost wieder aktiviert werden.
    starttimemachine

5 Kommentare

  1. Wenn die Zielpartition groß genug ist, würde ich auch genau dieses Vorgehen empfehlen. Es ist mit Sicherheit die einfachste, schnellste und zuverlässigste Möglichkeit.

    Was aber, wenn das Backup auf eine kleinere Partition kopiert werden soll? In dem Falle funktioniert, wie im Artikel beschrieben, die Wiederherstellung nicht. Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Daten auf der Quellpartition enthalten sind.

    Angenommen, die Daten auf der Quellpartition würden auf die Zielpartition passen, was kann man tun?

    (a) Das Festplatten-Dienstprogramm bietet die Möglichkeit, eine bestehende Partition um den auf ihr enthaltenen freien Platz zu verkleinern. Dazu auf der linken Seite die Festplatte auswählen und den Reiter “Partitionieren” auswählen. Der belegte Bereich einer Partition wird blau angezeigt, der freie Bereich weiß. Durch Ziehen kann die Partition bis auf den blauen Bereich verkleinert werden, ohne dass Daten verloren gehen. TROTZDEM HIERBEI BITTE SEHR VORSICHTIG SEIN UND DIE MELDUNGEN GENAU DURCHLESEN!

    Ist die Partition auf diese Weise hinreichend verkleinert worden, kann sie wie im Artikel beschrieben (“3. Wiederherstellung beginnen”) kopiert werden.

    (b) Die obige Methode funktioniert anscheinend nicht, wenn nicht ausreichend freier Platz (weißer Bereich) auf der Quellpartition vorhanden ist. Man kann es aber versuchen, es gehen dabei erfahrungsgemäß keine Daten verloren. Wenn es nicht funktionieren, hilft folgende Variante:

    Die Daten der Quellpartition mit <a href=”http://www.shirt-pocket.com/SuperDuper” SuperDuper! auf die Quellpartition kopieren. Dies dauert zwar erheblich länger als die oben beschriebene Methode, da die Daten hier dateiweise und nicht blockweise kopiert werden -in meinem Fall hat das Kopieren von ca. 220GB TimeMachine-Backup hat es etwa 10 Stunden gedauert, wobei beide Platten über FW800 angebunden waren. Dafür erledigt SuperDuper! diesen Job allerdings tadellos. Ich habe alles mögliche andere ausprobiert (rsync, ditto, cp, Finder copy, …), keines der Programme war in der Lage, eine 1:1-Kopie zu erstellen.

    Nach dem Kopieren wie oben beschrieben mit “4. Time Machine Backup Volume ändern und aktivieren” fortfahren.

    Bei meinem ersten Time Machine-Backup auf der neuen Partition wurde übrigens der Spotlight-Index für Time Machine neu aufgebaut (bzw. wird noch…), also insgesamt ist das schon eine sehr langwierige Prozedur.

  2. Habs genau nach deiner Anleitung gemacht. Hat alles prima geklappt! Danke für den Tip!
    Schöne Grüsse!

  3. Hat geklappt! Vielen Dank für die klasse Anleitung!

  4. Hallo Zusammen,
    ich habe mir vor kurzem ein neues macbook air gekauft, um mein altes macbook auszutauschen. Wie der Zufall es so wollte hatte auch meine bisherige externe Festplatte, die ich ausschließlich für Time Machine nutze, volumentechnisch zum gleichen Zeitpunkt ihre Gesamtkapazität erreicht. Nachdem ich deine Lösung gefunden habe, habe ich mich genau an deine Anweisungen gehalten. Ich konnte damit die alten Time Machine Daten auf meine neue Festplatte “wiederherstellen”. Jedoch kann ich jetzt beim Öffnen der Time Machine nicht auf die alten Backups zurückgreifen. Unter dem Ordner Backups.backupdb sind jetzt bei mir 2 Ordner angelegt ein Macintosh Ordner mit den alten Backups und ein neuer Ordner mit den Macbook Air Daten. Gibt es eine Möglichkeit diese Daten zusammenzuführen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.