webtissimo

Blogging – best practise

| Keine Kommentare

Einen Satz möchte ich von Manuela gerne zitieren:

Es gibt vielleicht fast so viele Arten zu Bloggen, wie es Blogger gibt. 

Dass es eine optimale Art zu bloggen gibt, also nicht was ich blogge, sondern mit welchen Hilfsmitteln ich blogge, halte ich für ausgeschlossen. Es kommt absolut auf die Vorlieben der Bloggers und seine Möglichkeiten an, was ihm technisches Know How, Plattform (Windows, Mac, Linux) und weitere Parameter an, wie er/sie/weiß nicht sein Bloggerdasein gestaltet.

Generell lese ich aber gerne darüber, welche Hilfsmittel andere verwenden um mir selbst Inspirationen zu holen. So zum Beispiel den Beitrag von Manuela “Wie ich blogge – Blogging-Tools im Schnelldurchlauf”. Darin stellt sie vor, welche Tools für sie am Mac gerade aktuell sind. In den Kommentaren finden sich diverse wertvolle Tipps für andere Plattformen als Mac.

Die Anforderungen scheinen aber auf einen gemeinsamen Nenner hinauszulaufen:

  • Lesen anderer Blogs (Feed Reader)
  • Schreiben eigener Posts (logisch)
  • Bearbeiten, Hochladen (FTP, Flickr, Sevenload etc.) und Einfügen von Bildern
  • Ping und Trackback
  • Kategorisieren

Außerdem die Einbindung externer Services wie

  • Flickr
  • del.icio.us
  • Google (xy)
  • amazon

und wie sie alle heißen. Leider gibt es so etwas wie eine eierlegende Wollmilchsau noch nicht, die alle Basis Funktionalitäten erschlägt und durch Add-ons erweiterbar wäre. Zumindest kenne ich keine. Aber mit der richtigen Sammlung an Werkzeugen macht das Bloggen trotzdem Spaß. Ich habe durch diesen Beitrag von Manuela zumindest BlogJet für mich entdeckt und einige Inspirationen mitgenommen, die ich zuhause am Mac sicher testen werde.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.